30 Minuten für mehr Mitarbeitervertrauen by Hartmut Laufer

By Hartmut Laufer

Show description

Read or Download 30 Minuten für mehr Mitarbeitervertrauen PDF

Similar german_1 books

Irische Elfenmärchen

Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe. Der Kauf dieser Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.

Karten zu "Tausend Plateaus": Mit Beiträgen von A.Badiou, G.Deleuze, C.C. Härle, B. Massumi, T. Negri und A. Villani

Die Essays - von einer Ausnahme abgesehen Originalbeiträge - loten die Denkmöglichkeiten aus, die ein Buch wie Tausend Plateaus eröffnet. In höchst unterschiedlichem Ton und unterschiedlicher Geschwindigkeit geschrieben, zeugen sie von einem Affekt, den das Lesen entzündet.

Extra resources for 30 Minuten für mehr Mitarbeitervertrauen

Example text

Das Erreichen wird als persönlicher Erfolg empfunden. Im Interesse eines flexiblen und marktorientierten Handelns sollten Zielsetzungen keine weisungsgemäßen Einbahnstraßen sein. 3 Führen von Zielvereinbarungsgesprächen Die meisten Führungskräfte führen mit ihren Mitarbeitern in regelmäßigen Abständen – meist jährlich – ein Zielvereinbarungsgespräch. Dabei kann nach zwei unterschiedlichen Gesprächsarten unterschieden werden: Sachzielgespräche Entwicklungszielgespräche Fordern von Arbeitsergebnissen Fördern von Mitarbeiterfähigkeiten Sachzielgespräch Beim Sachzielgespräch stehen Arbeitsaufträge und Leistungsanforderungen des Unternehmens im Vordergrund, weshalb hierbei eine aufgabenorientierte Gesprächsführung angebracht ist.

Es ist ihnen klar, dass sich die verantwortliche Führungskraft vergewissern muss, ob die Arbeitsziele tatsächlich erreicht wurden und die Arbeitsgüte zufriedenstellend ist. Dennoch wird Kontrolle im Allgemeinen als unangenehm empfunden. 1 Negative Mitarbeitergefühle Kontrolle wird von den Mitarbeitern leicht als Misstrauensbeweis des Vorgesetzten empfunden, was die beiderseitige Vertrauensbeziehung belasten kann. Außerdem müssen die Mitarbeiter bei Kontrollen natürlich befürchten, dass der Vorgesetzte tatsächlich Fehler aufdeckt, was ihnen peinlich wäre und ihr Ansehen schmälern würde.

Die seit über 30 Jahren durchgeführten Befragungen weisen nach, dass Unternehmen mit steigenden Umsätzen und einem erfolgreichen Management sich meist durch eine gute interne Informationspolitik auszeichnen. Mangelhaft informierte Mitarbeiter hingegen verlieren das Vertrauen in die Führung – schwindendes Vertrauen aber bedeutet abnehmende Motivation und sinkende Produktivität. Nutzen Sie so oft wie möglich die Gelegenheit für Gespräche mit Ihren Mitarbeitern – auch außerhalb der formellen Besprechungen: bei der morgendlichen Begrüßung, beim Kantinenessen oder im Rahmen einer Jubiläumsfeier.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 44 votes